Forum und email

Das enthaltene PHP verwenden

Seit der Version 10.0.0 ist PHP standardmäßig in MacOS X enthalten. Um PHP mit dem Standard-Webserver zu verwenden, müssen nur ein paar Zeilen in der Apache Konfigurationsdatei httpd.conf auskommentiert werden. CGI und/oder CLI sind standardmäßig aktiviert (zugänglich über das Terminal-Programm).

Die folgende Anleitung, um PHP zu aktivieren, ermöglicht ein einfaches und schnelles Aufsetzen einer lokalen Entwicklungsumgebung. Es wird dringend empfohlen PHP immer auf dem neusten Stand zu halten. Wie für die meisten Anwendungen werden auch für PHP regelmäßig neue Version erstellt, um Fehler zu beseitigen und um den Funktionsumfang zu erweitern. Für weitere Informationen sollten Sie die entsprechende MacOS X Installations-Dokumentation lesen. Die folgende Anleitung richtet sich an Anfänger, um eine Standardkonfiguration aufzusetzen. Alle Benutzer sollten angespornt sein neuere Paket-Versionen zu installieren oder selbst zu kompilieren.

Die normale Installation beinhaltet die Aktivierung des mitgelieferten mod_php's für den Apache-Webserver (Standard-Webserver, der über die Systemeinstellungen von MacOS X zugänglich ist) und umfaßt folgende Schritte:

  1. Öffnen Sie die Apache Konfigurationsdatei. Normalerweise finden Sie diese unter: /etc/httpd/httpd.conf Über den Finder oder Spotlight wird die Datei nur schwer zu finden sein, da sie privat ist und den Rechten des root-Benutzers unterliegt.

    Hinweis: Ein Weg, um die Datei zu öffnen, ist einen Unix-basierten Texteditor im Terminal, z.B. nano, zu verwenden. Da die Datei dem Benutzer root gehört, sollten Sie den sudo-Befehl zum Öffnen (mit Root-Rechten) verwenden. Z.B. können Sie folgendes im Terminal-Programm eingeben (danach werden Sie nach dem Passwort gefragt): sudo nano /etc/httpd/httpd.conf Nennenswerte Befehle für nano: ^w (suchen), ^o (speichern), und ^x (schließen) wobei ^ für die Strg-Taste steht.

  2. Mit einem Texteditor müssen Sie nur die Zeilen, die ähnlich wie die folgenden aussehen, einkommentieren (durch entfernen von #). Die beiden Zeilen sind nicht selten von einander getrennt, daher finden Sie beide in der Datei:

    # LoadModule php4_module libexec/httpd/libphp4.so
    
    # AddModule mod_php4.c
    
    Beachten Sie die Dateipfade. Wenn Sie zukünftig PHP selbst kompilieren, sollten die beiden Dateien ersetzt oder wieder auskommentiert werden.

  3. Stellen Sie sicher, dass die gewünschten Dateiendungen durch PHP geparst werden (z.B.: .php .html und .inc)

    Durch die bereits in der Datei httpd.conf (ab MacOS Panther), enthaltenen Angaben, werden Dateien mit der Endung .php nach dem Aktivieren von PHP automatisch geparst.

    <IfModule mod_php4.c>
        # Wenn PHP aktiviert wurde, werden .php und .phps Dateien berücksichtigt.
        AddType application/x-httpd-php .php
        AddType application/x-httpd-php-source .phps
    
        # Da die meisten Benutzer index.php verwenden möchten, aktivieren
        # wir ebenso automatisch die index.php
        <IfModule mod_dir.c>
            DirectoryIndex index.html index.php
        </IfModule>
    </IfModule>
    

  4. Stellen Sie sicher, dass durch DirectoryIndex die gewünschten richtigen Index-Dateien geladen werden. Das kann ebenfalls in httpd.conf definiert werden. Normalerweise wird index.php und index.html verwendet. Standardmäßig ist index.php aktiviert, wie oben bereits gezeigt. Passen Sie es wie gewünscht an.
  5. Pfad zur php.ini setzen oder den Standard verwenden Der Standardpfad unter MacOS X ist /usr/local/php/php.ini was durch einen Aufruf von phpinfo() belegt werden sollte. Wenn keine php.ini angegeben ist, verwendet PHP die Standardwerte. Lesen Sie dazu die entsprechenden FAQs: finding php.ini.
  6. Setzen des DocumentRoot's Das ist das Wurzelverzeichnis für alle Web-Dateien. Dateien in diesem Verzeichnis werden durch den Webserver ausgeliefert. PHP-Dateien werden zuvor geparst bevor sie an einen Browser ausgeliefert werden. Der standardmäßig gesetzte Pfad ist /Library/WebServer/Documents und kann in der httpd.conf auf einen beliebigen Pfad gesetzt werden. Alternativ ist der standardmäßige Pfad zum DocumentRoot für die einzelnen Benutzer: /Users/IHR_BENUTZER_NAME/Sites
  7. Erstellen Sie eine phpinfo() Datei

    Die phpinfo()-Funktion zeigt Informationen von PHP an. Erstellen Sie eine Datei im Verzeichnis DocumentRoot mit dem folgendne Inhalt:

    <?php phpinfo(); ?>

  8. Starten Sie den Apache neu und laden Sie die eben erzeugte PHP-Datei Um neu zu starten, können Sie entweder sudo apachectl graceful im Terminal aufrufen oder die Stop/Start Option des "Personal Web Server" in den MacOS X Systemeinstellungen verwenden. Standardmäßig sollte folgende URL zum laden von lokalen Dateien im Webbrowser genügen: http://localhost/info.php Alternativ, um Dateien aus dem DocumentRoot eines lokalen Benutzers zu laden: http://localhost/~IHR_BENUTZER_NAME/info.php

Entsprechend enden CLI (oder CGI in älteren Versionen) mit php und verwenden /usr/bin/php. Öffnen Sie das Terminal, lesen Sie das Kapitel PHP auf der Kommandozeile des PHP-Handbuchs und führen Sie php -v aus, um die PHP Version des PHP Binärprogramms zu sehen. Ein Aufruf von phpinfo() enthält diese Informationen ebenfalls.